Fliesen, Maler und der Bossenputz

Jeden Tag gibt es jetzt große Veränderungen. Unser Fliesenleger hat im Wohnzimmer die ersten Reihen gelegt:

IMG_1080

IMG_1081

Im Gäste- und Schlafzimmer ist das erste Malervlies an den Wänden:

IMG_1082  IMG_1083

Und draußen haben die Arbeiten am Bossenputz begonnen (Bosse = behauener Stein).  Ein Bossenputz ist sehr aufwändig und soll am Ende einer Natursteinfassade ähnlich sehen. Inzwischen gibt es dies auch für Wärmedämmverbundsysteme: Hierzu werden statt der Standard-Dämmplatten spezielle Bossenplatten mit Nut eingesetzt. Anschließend werden diese normal verputzt (allerdings in anthrazit). Eine Versuchsreihe ist schon fertig:

IMG_1084  IMG_1085

Das Gerüst ist weg!

Seit heute erstrahlt das Häusle in vollem Glanz…

IMG_1026

Das Gerüst wurde endgültig abgebaut und der herumliegende Müll ebenfalls entsorgt, da in den nächsten Tagen das Fundament für die Garage kommen soll. Schön sieht es aus, fast wie auf den ersten Zeichnungen…

IMG_1024

Der Fliesenleger Herr Gottschalk ist auch permanent vor Ort und hat heute die ersten Ablagen mit unserer schokobraunen Auswahl gefliest:

IMG_1022 IMG_1023

Morgen geht es dann im Gäste-Bad weiter!

 

Estrich begehbar – Außenputz

Nach 4 Tagen konnten wir endlich wieder ins Häusle, um den frischen Estrich zu bewundern. Da jetzt insgesamt 16cm Fußbodenaufbau vorhanden sind, bekommen die Räume nun wenigstens das endgültige Erscheinungsbild, was die Raumhöhe angeht. Mit unseren 2,60m im EG und 2,55m im OG sind diese ja eh schon etwas höher als der Standard. Bilder gefällig:

Und weiter ging es letzten Samstag: Insgesamt 6 nette Kollegen haben an 3 Hausseiten bereits den finalen Außenputz angebracht. Jetzt muss nur noch das Gerüst weg und das Haus erstrahlt in seiner ganzen Schönheit…

Und nicht zu vergessen das Anbringen der ersten Lampe im Keller…:

IMG_0951

Wärmedämmverbundsystem

Nach 2 Wochen “Winterpause” geht es nun also weiter. Nachdem der Winter bislang komplett ausgeblieben ist, kommt nun aber das nächste wetterabhängige Gewerk: Unser WärmeDämmVerbundSystem, kurz WDVS.

img_0817

img_0816

Heute hat die Firma “Neuland Trockenbau” mit dem WDVS angefangen. Der Name ist  hoffentlich keine Steilvorlage für die Qualität des Gewerks…

img_0818

Die DIN gibt vor, dass das Wärmedämmverbundsystem nicht bei Temperaturen unter 5 Grad Celsius verarbeitet werden soll. Da hoffen wir, dass es jetzt so warm bleibt. Aber der Zeitplan ist auf der anderen Seite bislang so gut eingehalten worden, dass wir uns bei einer Verzögerung keine Sorgen machen müssen.

Apropos Zeitplan: Unser Bauleiter hat seine freien Tage über Weihnachten genutzt (großartiger Einsatz, finde ich), um uns einen konkreten Zeitplan zu übergeben. Natürlich noch abhängig von vielen noch unbekannten Faktoren haben wir nun den Tag der Übernahme auf den 30. April festgelegt. Das ist in knapp 4 Monaten nach Adam Riese.

Da wurde es auch Zeit, dass wir uns um andere grundlegende Dinge kümmern, wie bsp.:

  • Angebotseinholung Umzugsunternehmen
  • Angebote Malerarbeiten
  • Angebote Tischlerei (für die Ablage der beiden Waschbecken im Bad)

Zudem bin ich auf die – finde ich – grandiose Idee gekommen, die ersten Umzugskartons bei ebay Kleinanzeigen zu sammeln. Jetzt sind zumindest schon mal die ersten 100 Kartons im Keller. 5 davon sind schon gepackt. Fehlen also noch ca. 175 zu packende Kartons. Auwei.

Außerdem hatten wir heute den Termin für die Elektroplanung. Aber das ist einen eigenen Beitrag wert…