Nachtrag zum Fazit – Ärger mit SES Kalka

Nach langer Zeit kommt hier mal wieder etwas Aktuelles.

Leider etwas Negatives, da sich eine der ausführenden Firmen leider mittlerweile von einer negativen Seite gezeigt hat…

Von Anfang an hatten wir leichte Probleme mit den installierten Geräten von der Fa. Kalka aus Erkelenz u.a. mit unserer KWL und auch der Gasbrennwerttherme von Wolf. Diese Schwierigkeiten wurden – wenn auch zögerlich – ausgeräumt. So sind wir z.B. bei der KWL  noch immer unsicher, ob die Kompenz der Fa. Kalka ausreicht, um diese kompexen Anlagen vernünftig zu planen. So wurde uns bsp. nie ein Luftmengenplan zur Verfügung gestellt (ich bezweifle, dass dieser überhaupt existiert) und die gesamte Anlage wurde nicht ordnungsgemäß eingestellt bzw. ziemlich herumgedoktort.

Wie so oft wurde auch nur auf erhöhten Druck gehandelt. So wurden bsp. erst dann Schalldämpfer bei der KWL eingebaut, nachdem wir uns massiv beschwert haben.

 

Bei der Heizung das gleiche Spiel: Die ursprünglichen Einstellungen der Therme sind vielleicht für einen Altbau aus den 50ern geeignet, aber nicht für ein extrem gut gedämmtes KFW70-Haus. Die Heizung war dermaßen schlecht eingestellt, dass wir uns in den ersten Monaten mit zuviel Verbrauch und einer erhöhten Abnutzung (dank einer unglaublich hohen Anzahl von Brennerstarts) herumärgern mussten. Erst nach intensiver Suche in diversen Internetforen konnten wir selbst (!) die richtigen Einstellungen vornehmen.

Nun aber zum größten Ärgernis: Im Sommer diesen Jahres stellten wir plötzlich fest, dass im Bad die Fußbodenheizung lief, was uns vorher nicht aufgefallen ist. Nach mehrmaliger Kontaktaufnahme wurde dann nach den Sommerferien ein wohl defektes Umschaltventil gewechselt. Obwohl von Anfang an klargestellt wurde, dass dies  ein Garantiefall ist, hat uns die Fa. Kalka eine doch beträchtliche Rechnung gestellt. Trotz mehrmaliger Klärungsversuche und einem völlig inakzeptablen Einigungsversuch kam es dann zur Eskalation. Die Details erspare ich mir.

Zusammenfassend sind wir maßlos enttäuscht von der Fa. Kalka. Nicht nur die mangelhaft ausgeführten handwerklichen Leistungen, sondern das katastrophale Beschwerdemanagement führen dazu, dass wir diese Firma definitiv nicht weiterempfehlen und garantiert nicht mehr beauftragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.