Nach dem Einzug…

Ich habe mich immer gefragt, warum denn bei den meisten Baublogs rund um den Einzug keine Beiträge mehr kommen. Jetzt weiß ich es: Weil man keine Zeit mehr hat…Zwischen Hausübergabe am 29.04. und dem Umzug am 07.05. ist schon so viel passiert, dass ich ganze Romane schreiben müsste. Möchte ich aber keinem zumuten, daher nur das Wichtigste:

Pünktlich am 29.04. (zur Übergabe) ist auch unsere Küche geliefert worden. Es war ja eine Ausstellungsküche von Schaffrath, die jetzt aufgebaut noch viel besser aussieht als in der Ausstellung:

So sieht sie fertig aus:

Küche

– Kurz vor dem Umzug haben wir mit fleißigen Helfern (Danke an Michael & Klaus!) die wichtigsten Dinge ins Haus gebracht: Unsere Weinvorräte, den Grill und einen Kasten Bier…

IMG_1160  IMG_1156

Der Umzug selbst hat prima geklappt. Wenn jemand im Raum Düsseldorf +/- 50km eine Empfehlung haben möchte, es kann nur eine Firma geben: Sägewerk Umzüge

Eine unglaublich nette Truppe, die absolut professionell und zuverlässig war. Keine Kratzer, gutes Preis/Leistungsverhältnis und einfach nett.

– Die Treppe wurde nach dem Einzug endlich entpackt:

IMG_1167

– Das Kinderzimmer (und natürlich auch die anderen Räume sind fertig eingerichtet:

IMG_1168

– Die Terrasse ist auch fertig gepflastert (als nächstes kommt dann der Rollrasen):

IMG_1161

Also: Fast fertig… Fehlen nur noch die Außenanlagen. Aber dies folgt alles in den nächsten Beiträgen (auch ein Bericht zum Netzwerk und unserem neuen Fernseherlebnis via SAT-IP).

 

In 5 Tagen…

…ist Hausübergabe!

Unglaublich, wie schnell das am Ende geht. Und ich komme nicht mehr hinterher, daher eine kurze Zusammenfassung. Das wichtigste zuerst: Das Kinderzimmer ist fertig!

Parkett liegt, Sockelleisten, das Piratenschiff hängt. Und seit letztem Wochenende auch Sonne, Wolken und ein “Obstbaum”…:

Im Badezimmer haben wir einen beleuchteten Spiegel angebracht. Dieser ist von Lux Aqua, die m.E. ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Nicht zu vergessen die erste funktionierende Toilette (!), die Kopfbrause und die erste Innentür:

Das Gäste-Bad hat uns ja Sorgen bereitet. Erst wegen der zu schmalen Tür, dann wegen des geplanten Waschbeckens. Dies sollte ursprünglich ein “richtiges” Waschbecken mit 60cm Breite werden. Dann haben wir aber festgestellt, dass es unheimlich weit in den Raum hineinragen würde. Kurzerhand haben wir unseren Plan geändert und ein komplett anderes Becken genommen, das auch deutlich filigraner wirkt. Es ist ein Duravit Stark 3 Handwaschbecken. Blöd ist nur, dass wir nun einen teuren Unterschrank hier stehen haben, der für das eigentlich geplante Becken war…

Achja, Ostern habe ich noch mit einem guten Freund 3 der 4 Kellerböden gestrichen. Das hat gut geklappt, da unser Maler uns sehr gute Farbe gegeben hat (Profitec Acryl-Bodensiegel). Nach 2 Anstrichen sieht das richtig gut aus und ist vor allem schneller zu machen als zu fliesen…