Haustür, Keller, Trockenbau

Inzwischen kommt man fast nicht mehr hinterher mit dem Schreiben, daher hier ein kurzes Update:

Die Haustür wurde geliefert und montiert. Jetzt fehlt nur noch der Bossenputz, der aber ziemlich aufwendig ist.

IMG_1050 IMG_1056

Bei den Zimmern im OG wurde der Trockenbau fertiggestellt. Fehlt nur noch ein bisschen Boden und Farbe –> Fertig!

IMG_1060 IMG_1061 IMG_1062

Im Keller bzw. Hausanschlussraum sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Auf meinen Netzwerkschrank bin ich ziemlich stolz…:

IMG_1064 IMG_1054 IMG_1065

Und zum Abschluss mal ein Blick von der anderen Seite und unsere Sicht von der Terrasse:

IMG_1058 IMG_1059 IMG_1057

Die ersten Fliesen

In der letzten Woche ist wieder viel passiert, aber ich bin nicht mal zu einem Update gekommen. Also, zunächst hat sich das Thema Katzenklappe (ich meine die Tür zum Gäste-Bad) in Wohlgefallen aufgelöst.

Nachdem ich unseren Bauleiter informiert habe, dass mir das so nicht gefällt, kam Trockenbauer Werner direkt am nächsten Morgen auf mich zu um mitzuteilen, dass unser Bauleiter mit ihm schon eine Lösung besprochen hat. Diese Schnelligkeit ist unglaublich. Noch besser ist, dass die Tür wieder vergrößert wird (auf Kulanz!) und dies nun bereits umgesetzt ist. Auch Mobau hat darauf verzichtet, uns die neue Tür extra zu berechnen, obwohl sie schon geliefert war. Danke an Herrn Schröder von Mobau, der auch hier wieder nicht nur äußerst zuverlässig, sondern auch kulant war. So sieht das nun aus:

img_0962

 

Vorher

 

img_0988Nachher

 

 

Nun ragt das Waschbecken wahrscheinlich etwas in den Raum, aber das ist a) nicht zu ändern und b) zu verschmerzen.

img_0997Was noch passiert ist: Die Hausanschlüsse sind gelegt! Dies war noch der einzig kritische Termin, da hiervon noch einiges abhängt, was die Zeitplanung angeht. Standardmäßig wurde bei uns eine Mehrsparteneinführung gelegt, die alle wichtigen Anschlüsse in einem Bauteil enthält (Gas, Strom, Telekom). Jetzt ist nur noch das Thema Kabelanschluss offen, aber dies würde einen Blog ganz allein füllen…

img_0985Am Montag hat bereits unser Fliesenleger im Bad angefangen. Dies bedeutet schon fast den Beginn des Endspurts. Das war ein gutes Gefühl, wenn die ersten Fliesenpakete im Haus stehen und darauf warten, an die Wand zu kommen…

So sieht es jetzt im Bad aus:

img_0996

Und die beste Nachricht war, dass wir bereits den Übergabetermin fest gemacht haben: Es wird der 29. April. Dem Umzug Anfang Mai steht also nichts im Weg.

Trockenbau

Vorgestern haben die Trockenbauer mit den fehlenden Zwischenwänden und den sanitären Abkastungen angefangen. Eine Woche früher als geplant.

Gestern Abend habe ich das Werk begutachtet und das erste Mal etwas entdeckt, was mir gar nicht gefällt. Und zwar ist laut Ausführungsplänen die Tür zum Gäste-Bad genau 63,5cm im Rohbaumaß. Unerfahrenen Laien sagt das natürlich nichts, sodass mir erst nach der Ausführung der Zwischenwand aufgefallen ist, dass das verdammt schmal ist… Ich habe die Tür schon “Katzenklappe” getauft:

img_0962

Aber auch hier war wie immer Verlass auf unseren Bauleiter (wie immer großartig). Eine Mail gestern Abend an ihn und heute morgen haben mich bereits die Trockenbauer angesprochen, um eine andere Lösung zu besprechen. Die haben wir auch gefunden: Die Tür bekommt Standardmaß 76cm und die Duschtasse wird 10cm schmaler und ist “nur” noch 80 x 120cm.

Habe ich übrigens schon erwähnt, dass wir eine nahezu perfekte Betreuung durch unseren Bauleiter haben? Ich kann es mir tatsächlich nicht besser vorstellen.

Nun gibt´s noch ein paar Bilder vom Hauptbad. Schön ist, dass die Trockenbauer noch auf unseren Wunsch eine schöne Nische in die Dusche eingebaut haben, in die man dann seine diversen Körperpflegemittel, Shampoos, etc. stellen kann.

img_0957 img_0960 img_0959

Fußbodenheizung

img_0913Da nächste Woche der Estrich kommen soll, dachte ich, es wird langsam mal Zeit mit der Fußbodenheizung. Mit meinem laienhaften Verstand benötigt diese doch mindestens 1 Woche Zeit für den Einbau. Weit gefehlt. Heute morgen ist die Firma EAM angerückt und heute Abend war die Fußbodenheizung fertig. Zumindest die Verlegung der Heizschlangen. Als Aufbau wurde das “Tackersystem” verwendet (Heizschlange wird mit einem lustigen Gerät festgetackert). Hier gibt es wohl viele Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen. Ob nun Tackersystem oder Noppensystem besser ist, darüber streiten sich die Experten.

So sehen die Zimmer nun aus:

img_0912

FBH Wohnzimmer

img_0914

FBH Kinderzimmer

img_0915

FBH Büro

Parallel hierzu ging es mit dem WDVS außen weiter. Heute wurde an 3 Seiten der sog. Armierungsputz aufgetragen. Dies ist der Zwischenschritt, bevor dann bald der endgültige Putz aufgetragen wird.

img_0911       img_0916

Innenputz

Es wird wohnlich! Heute haben die Putzarbeiten innen begonnen. Angefangen wurde mit dem Wohnzimmer, das einem schon fast bezugsfertig vorkommt, wenn man Vorher – Nachher sieht…

Vorher:

(Auf dem Bild kann man übrigens schön die Zirkulationsleitung erkennen, die dafür sorgt, dass es kein “Stehendes Wasser” und die damit verbundene Legionellengefahr im Haus gibt)

img_0853

Nachher:

img_0888

Die Putzfirma wird alle Flächen laut Vertrag in sog. Q2 Qualität herstellen. In Wirklichkeit ist es aber Q3. Dies ist deshalb wichtig, da wir anschließend eine glatte Wand mit Malervlies möchten.

Bevor mit dem Verputzen begonnen wurde, habe ich noch unzählige Fotos von der Elektro-Rohinstallation gemacht, damit wir später genau wissen, wo die Leitungen lang führen. Ganz professionell mit Zollstock…

img_0862