Estrich

img_0929“Estrich ist ein auf einem festen Untergrund oder einer zwischenliegender Trenn- oder Dämmschicht hergestelltes Bauteil, welches mittelbar nutzfähig ist, oder mit einem Belag ggf. “Frisch-in-Frisch” versehen werden kann.”

(Quelle: Estriche Hannemann)

Ich mag deutsche Definitionen, die sind immer so schön verständlich. Ich hätte einfach gesagt, dass der Estrich so gut wie fertig ist und nach der entsprechenden Trocknungsphase weitergemacht werden kann…

So wurde von der Firma Hannemann ein stinknormaler Zementestrich angerührt (ohne “Goldsand”, wie ich bewundernd bei anderen Baublogs gelesen habe). Jetzt muss nur noch die Heizung angeschmissen werden, damit das Aufheizprogramm starten kann. In 3 Tagen können wir ihn dann betreten (Gruß an die Weissers, die Begehung ist also nicht gefährdet ;-)

Fußbodenheizung

img_0913Da nächste Woche der Estrich kommen soll, dachte ich, es wird langsam mal Zeit mit der Fußbodenheizung. Mit meinem laienhaften Verstand benötigt diese doch mindestens 1 Woche Zeit für den Einbau. Weit gefehlt. Heute morgen ist die Firma EAM angerückt und heute Abend war die Fußbodenheizung fertig. Zumindest die Verlegung der Heizschlangen. Als Aufbau wurde das “Tackersystem” verwendet (Heizschlange wird mit einem lustigen Gerät festgetackert). Hier gibt es wohl viele Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen. Ob nun Tackersystem oder Noppensystem besser ist, darüber streiten sich die Experten.

So sehen die Zimmer nun aus:

img_0912

FBH Wohnzimmer

img_0914

FBH Kinderzimmer

img_0915

FBH Büro

Parallel hierzu ging es mit dem WDVS außen weiter. Heute wurde an 3 Seiten der sog. Armierungsputz aufgetragen. Dies ist der Zwischenschritt, bevor dann bald der endgültige Putz aufgetragen wird.

img_0911       img_0916

Außenanlagen – Teil I

img_0898Letzten Samstag haben bereits die Arbeiten der Außenanlagen begonnen. Fairerweise muss man dazusagen, dass es sich hierbei nicht um unser Grundstück handelt, sondern um die Ausgleichsfläche der Stadt Willich. Dies ist ein ca. 20m breiter Streifen, der von der Stadt bepflanzt und (hoffentlich) auch gepflegt wird.

Hierzu gibt es von der Stadt eine Ausführungsplanung, an die die Gärtner sich ziemlich genau gehalten haben. Sollten wir dann keinen Zaun errichten, wäre dies doch noch eine schöne zusätzliche Spielfläche…

Ausführungsplanung Pflanzplan

Innenputz

Es wird wohnlich! Heute haben die Putzarbeiten innen begonnen. Angefangen wurde mit dem Wohnzimmer, das einem schon fast bezugsfertig vorkommt, wenn man Vorher – Nachher sieht…

Vorher:

(Auf dem Bild kann man übrigens schön die Zirkulationsleitung erkennen, die dafür sorgt, dass es kein “Stehendes Wasser” und die damit verbundene Legionellengefahr im Haus gibt)

img_0853

Nachher:

img_0888

Die Putzfirma wird alle Flächen laut Vertrag in sog. Q2 Qualität herstellen. In Wirklichkeit ist es aber Q3. Dies ist deshalb wichtig, da wir anschließend eine glatte Wand mit Malervlies möchten.

Bevor mit dem Verputzen begonnen wurde, habe ich noch unzählige Fotos von der Elektro-Rohinstallation gemacht, damit wir später genau wissen, wo die Leitungen lang führen. Ganz professionell mit Zollstock…

img_0862