Fenster

Frohe Weihnachten!

img_0803Nun bin ich ein wenig spät dran, da der letzte Meilenstein schon wieder ein paar Tage her ist: Alle Fenster sind eingebaut. Gedauert hat dies genau 2 Tage.

Durch den KfW70-Standard haben wir 3-fach verglaste Scheiben, was heutzutage eh Standard ist. Ich bin gespannt, wie generell die Energieeinsparungen sein werden gegenüber unserem 15 Jahre alten Haus.

Nun könnte wirklich der Winter kommen, von dem allerdings noch keine Spur zu sehen ist.

Die nächsten Tage bis zum Jahresende wird bestimmt nichts mehr passieren. Wir sind sehr froh, dass es bislang so problemlos läuft. Insofern waren die letzten Monate tatsächlich entspannt und wir freuen uns auf 2014. Dies wird sicherlich ein spannendes Jahr.

Allen Lesern, Freunden und Interessierten wünschen wir ebenfalls ein schönes neues Jahr und vor allem Gesundheit!

Bauelement mit 22 Buchstaben

img_0778Der nächste Schritt ist gemacht (sprichwörtlich…), wir haben unsere Treppe im Haus. Nun hat zumindest die wackelige Leiter ausgedient, über die man den Keller und das OG erreichen konnte.

Wir haben uns gegen eine klassische Zweiholmtreppe entschieden und bekommen nun eine:

F L A C H S T A H L W A N G E N T R E P P E (Was für ein schönes Wort)

Unsere jetzige Treppe ist sehr steil (eben typisch Reihenhaus), im neuen Haus wird dies deutlich komfortabler werden. Für uns ein Highlight.

So sieht es jetzt aus:

Eingebaut wurde sie von der Firma Krebs Treppen aus Ascheberg und so soll sie dann mal aussehen, wenn alles gestrichen und mit richtigen Stufen versehen ist:

Treppe

 

Dach gedeckt

img_0769Schön sieht es aus, das Dach. Gestern hat der Dachdecker die restlichen Dachsteine (Braas Tegalit) angebracht und wir finden, dass die Steine prima zum modernen Stil passen.

Zudem es wohl auch noch einige Vorteile gegenüber normalen Dachpfannen gibt. Laut Aussage der Firma Braas ist die Reflektion an der Oberfläche deutlich höher, das Dach heizt sich weniger auf, was zu einer Verbesserung des Wohnraumklimas führen kann. Wir werden sehen…

Gut ist auch, dass wir dem Tipp unseres Bauleiters gefolgt sind und bei den beiden Dachfenstern (im Bad) sog. “Klapp-Schwing-Fenster” gewählt haben. Nun haben wir nämlich einen freien Ausblick nach draußen, da die Fenster nicht in der Mitte aufgehängt sind (und somit nur “schwingen”), sondern einen sehr großen Öffnungswinkel haben.

Velux kann das allerdings besser erklären: Klapp-Schwing-Fenster GPU

Und so sieht es momentan aus:

Bemusterung Teil II

3 Beiträge an einem Tag. Rekord…

Heute war wieder Bemusterung angesagt. Obwohl, stimmt nicht ganz, es war schon der Folgetermin, um die ausgewählten Sanitärobjekte nun mit in unsere Badplanung zu integrieren.

Hierzu waren wir heute bei der Firma Heinrich Schmidt in Mönchengladbach, die als Großhändler unseren Handwerker beliefert, der für das Gewerk Sanitär zuständig ist.

Bereits bei der ersten Bemusterung und auch jetzt hatten wir eine fantastische Beratung. Leider kenne ich nur den Vornamen der Kollegin (Oxana), aber die Beratung war großartig, da sie eine Menge Ideen und Vorschläge hat, über die jeder Bauherr froh ist.

Hier kommen mal ein paar Eindrücke bzw. Produkte, für die wir uns entschieden haben: Weiterlesen

2.Termin mit dem Sachverständigen

Am Donnerstag hatten wir zur Rohbauabnahme den 2.Termin mit unserem Sachverständigen Herrn Evers (den 1. Bericht siehe hier).

Kurz zusammengefasst: Alles in bester Ordnung.

Ich als Laie stehe zwar mit einem großen Fragezeichen auf der Stirn daneben, wenn sich unser Bauleiter und der SV über die technischen Details unterhalten, aber wenn beide hinterher zufrieden schauen, ist das prima.

Zitat unseres Sachverständigen: “Ein 08/15 Haus ist das aber nicht”.

Zitat unseres Bauleiters: “Der stellt die richtigen Fragen. Guter Mann”.

Das Protokoll folgt dann noch. Fest steht, dass der Rohbau einwandfrei ist und der Dachstuhl ziemlich mächtig und eindrucksvoll ist. Auch von der Ausführung.

Das Dach ist dicht!

img_0740

Momentan passiert so viel, dass ich kaum mit dem Schreiben hinterherkomme. Kaum waren wir mal einen Tag nicht auf der Baustelle, ist schon folgendes erledigt:

 

– Unterspannbahn komplett

– Kaminzug fertig gemauert

– Kehlbalkenbelag im Spitzboden fertig

(Somit ist der Spitzbogen über eine Einzugtreppe zwar nicht als Wohnraum nutzbar, aber ein toller Aufbewahrungsraum. Oder doch ein Zimmer für Leute, die nicht größer als 1,30m sind…)

Heute kam zwar eben mal  ein Orkantief in die Quere, sonst wäre bereits das Dach  eingedeckt worden. Die erste Reihe liegt allerdings schon. Wen es interessiert: Wir haben uns für die Dachsteine Braas Tegalit entschieden. Sehr modern und sehr schlicht.

 

Dachstuhl!

img_0723

In fast jedem Baublog haben die Bauherren nach Errichten des Dachstuhls freudestrahlend geschrieben: “Jetzt sieht das Haus wirklich nach Haus aus.” Stimmt.

Nachdem es nicht Anfang der KW48 geklappt hat, sondern erst letzten Freitag, haben wir nun das Kapitel ROHBAU abgeschlossen! Und zeitgleich auch gleich die 2.Rechnung erhalten, das geht ja immer schnell. Somit sind wir prima im Zeitplan, da in den nächsten Tagen nicht mit einem Wintereinbruch zu rechnen ist. Schon gar nicht am Niederrhein.

Am Donnerstag kommt dann die Unterspannbahn drauf und dann ist das Haus dicht.

Für Henriks Zimmer haben wir übrigens schon die richtige Deko gefunden:

img_0725Momentan sind wir alle äusserst entspannt und komplett zufrieden mit dem Fortschritt.